TIXI Fahrteam Weiterbildung

Zielsetzung

Rund 400 freiwillige Fahrerinnen und Fahrer stehen jährlich auf über 64‘000 Fahrten für Menschen mit Behinderung im Einsatz. Wer seine Freizeit für eine gute Sache einsetzt, will etwas bewegen. Damit er dies kann, muss ihn die Organisation bei seiner Arbeit unterstützen und ihm das nötige Wissen vermitteln. Mit Fahrsicherheitskursen fördert TIXI seine Freiwilligen, optimiert Abläufe und verhilft ihnen zu mehr Sicherheit im Umgang mit Fahrgästen und im Verkehr.

Ist-Situation

2015 startete TIXI mit einem eigenen, massgeschneiderten Fahrsicherheitskurs als Pilotprojekt. Dieser besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil, die jeder TIXI Fahrer/jede Fahrerin obligatorisch absolvieren muss. 2016 bis Ende Mai 2017 wurde das gesamte bestehende Fahrteam geschult. Seither finden in regelmässigen Abständen Kurse für die neueintretenden Fahrerinnen und Fahrer statt.

Bedarf

Jährlich benötigt TIXI 60 bis 80 neue Freiwillige, um den Fahrerbestand beizubehalten. Diese können in vier ganztägigen Praxiskursen (10 Teilnehmer pro halber Tag) und vier abendlichen Theoriekursen geschult werden. Eine ganze Reihe von Inhalten steht auf dem Programm.

Praktischer Teil: Sicherheit an erster Stelle – hektischer Verkehr, bei jeder Witterung – nicht eigenes Fahrzeug, sondern rollstuhlgängige TIXI Fahrzeuge – Renault Kangoo und VW Caddy – Verhalten bei Wasser auf der Fahrbahn, Hindernisse – Handhabung Sicherungssystem Fahrgäste im Rollstuhl und Rollstuhlsicherung – Wie fühlt es sich an, hinten im Rollstuhl zu sitzen.

Theoretischer Teil: TIXI interne Abläufe, Anwendung des Telematikgerätes (Navigation und Abrechnung), Umgang mit Fahrgästen/Menschen mit Behinderung, Vorgehen bei einem Notfall.

Nachhaltigkeit

Der Kurs ist eine Investition in die Sicherheit der Fahrgäste, der Fahrer selber und anderer Verkehrsteilnehmer. Sie sind eine langfristig wirksame Investition. Fahrer bleiben TIXI meistens jahrelang treu. Jedes Jahr feiern wir eine grössere Zahl eindrücklicher Dienstjubiläen.

Unfallfreies Fahren schützt Menschenleben und spart Kosten (Schäden). Pro Jahr spenden die rund 400 freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer insgesamt 100'000 Stunden Gratisarbeit. Wäre diese Leistung mit einem Stundensatz von 35 Franken bewertet, ergäbe dies eine Summe von 3,5 Millionen Franken.

Ihre Investition

Mit Ihrer Spende machen Sie es möglich! Mit...

  • 75 Franken schenken Sie 1 Stunde Fahrinstruktion
  • 150 Franken ermöglichen Sie die Teilnahme am Theoriekurs
  • 300 Franken kann ein Neufahrer oder eine Neufahrerin den Fahrkurs (Grund- oder Aufbaumodul) besuchen

 

Gerne erteilen wir Ihnen zu dem Projekt detailierte Auskünfte betreffend finanziellem Bedarf und Finanzierungsplan.

Ann Walter freut sich auf Ihre Kontaktnahme unter ann.walter@tixi.ch oder 044 404 13 82.

Zurück